FAQ - Fragen und Antworten


Was ist Bruchschokolade?

Als Bruchschokolade wird bei uns die aus der regulären Produktion aussortierte Schokolade bezeichnet, die aufgrund von Abweichungen in der Größe, der Optik oder in der Menge an Zutaten nicht für den normalen Verkauf zugelassen wird. Es können beispielsweise auch die Schokoladengussformen zu voll oder nicht voll genug sein. Nicht selten ist es so, dass wir zu viel von etwas, z.B. in der Erdbeerschokolade drin haben, was dann natürlich besonders lecker ist. :-)


Warum sind manchmal so viele Sorten nicht verfügbar?

Die Verfügbarkeit hängt von vielen Faktoren ab. Zuallererst fällt bei jeder Produktion unterschiedlich viel Bruch an, von einigen Sorten manchmal gar nichts, andere nur 50 kg, andere auch wieder deutlich mehr. Wenn die vorhandene Menge dann ausverkauft ist, müssen wir bis zur nächsten Produktion warten und hoffen, dass dann Bruch anfällt. Dann wird dieser im Werk abgepackt, was mal schnell geht, manchmal länger dauert. Gerade in der Hauptsaison ab Oktober gibt es ab und zu längere Wartezeiten.

Dann kommen unsere liebsten Teilnehmer ins Spiel, unsere Kunden. Es gibt Sorten, die selten verfügbar und gleichzeitig sehr beliebt sind. Diese können, je nach Menge, innerhalb weniger Stunden ausverkauft sein. Manchmal ist also Geduld gefragt, das gilt dann auch für uns :-)

Wenn also eine oder mehrere gewünschte Sorten nicht verfügbar sein sollten, bitte unbendingt die Emailadresse für den Benschrichtigungswunsch eintragen, dann schicken wir eine Info raus, sobald die Sorte/n wieder verfügbar sind.


Warum sind eure Produkte so günstig?

Aufgrund der in Frage 1 erwähnten Eigenschaften der Schokolade lässt sich diese nicht mehr im normalen Handel verkaufen, was dazu führt, dass der Preis sinkt und wir die Schokolade günstig kaufen und günstig verkaufen können. Wir bieten aber auch viele Produkte an, die keine "B-Ware" sind. Diese stammen dann entweder aus Überproduktionen und sind originalverpackt oder werden von uns in großen Mengen eingekauft und so einfach wie möglich verpackt, was dann ebenfalls Kosten spart und günstige Preise ermöglicht.


Gibt es auch vegane Bruchschokolade?

Wir haben Schokoladen im Sortiment, die mit dem sogenannten Reisdrink (früher wurde das Reismilch genannt) hergestellt und somit für die vegane Lebensweise geeignet sind, sowie auch Zartbitterschokolade, welche in der Regel frei von Milchprodukten ist.


Was hat es mit dem Hinweis auf eventuell vorhandene Spuren von Nüssen und Milchbestandteilen auf sich? Worauf muss ich als Allergiker achten?

In einer Schokoladenfabrik werden neben Produkten, in deren Rezeptur zum Beispiel keine Nüsse oder Milchbestandteile vorgesehen sind, auch Sorten hergestellt, die Nüsse und Milch enthalten. Daher kann nicht 100%ig ausgeschlossen werden, dass im Produktionsprozess auch Spuren davon in an sich nuss- oder milchfreie Sorten geraten können. Daher ist dieser Hinweis gesetzlich vorgeschrieben und auch sinnvoll. Wenn Du also eine Allergie hast, solltest Du diese Produkte lieber nicht essen.

Grundsätzlich raten wir bei einer starken Allergie davon ab Bruchschokolade zu essen, da die genannten Zutaten nicht so exakt garantiert werden können, wie bei den Originalprodukten.

Wie bewahre ich die Schokolade optimal auf?

Schokolade ist relativ unempfindlich, aber wenn Du es richtig machen möchtest, dann so: Der Behälter sollte einigermaßen luftdicht sein (z.B. unsere Lock & Lock Boxen), die Temperatur sollte zwischen 16 und 18° C liegen, (z.B. im Keller, Abstellraum o.ä.). Direkte Sonne natürlich unbedingt vermeiden. Starke und schnelle Temperaturschwankungen tun der Schoki nicht gut. Im Kühlschrank kann man sie lagern, wenn man es knackig mag :-). Wir essen sie am liebsten bei Zimmertemperatur, dann ist der Schmelz am besten.


Kann man die Bruchschokolade auch vor Ort kaufen?

Am ersten Freitag in jedem Monat öffnen wir von 15 bis 18 Uhr unsere Türen zum großen Lagerverkauf, bei dem Du die leckere Schokolade probieren und kaufen kannst, die 40 bis 74 % günstiger ist als im Laden. Aber auch außerhalb dieses Termins sind wir zwischen 9 und 15 Uhr für Spontankäufe vor Ort erreichbar.


Was ist an Bioschokolade anders?

Die Inhaltsstoffe von Bioschokolade werden nach strengen Richtlinien im biologisch-dynamischen Landbau kultiviert, was durch die Vermeidung von gesundheitsschädlichen Spritz- und Düngemitteln eine geringere Pestizidbelastung bedeutet. Dies wird durch das staatliche Bio-Siegel nach EG-Öko-Verordnung garantiert, welches den Verzicht unter anderem auf Gentechnik, synthetische Pflanzenschutzmittel und mineralische Dünger und Geschmacksverstärker zusichert. Außerdem sind in den Anbauregionen des Kakaos Mischwaldkulturen die Regel. Das bedeutet, dass die Kakaobäume zusammen mit anderen Pflanzen kultiviert werden, was unter anderem den Erhalt der Artenvielfalt und die Eindämmung von Erosion unterstützt. Die Kakaobauern erhalten natürlich faire Preise für ihre Produkte und verbessern dadurch ihre Lebenssituation. [1]


Ist Bioschokolade automatisch gesünder?

Das dürfen wir so pauschal natürlich nicht behaupten. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass in Bioschokolade weniger ungesunde Stoffe enthalten sind als in herkömmlicher Schokolade. Denn schließlich ist die Nutzung von Pestiziden und Fungiziden verboten! Thema Cadmium: Der Kakao in vielen „hochprozentigen“ Zartbitterschokoladen wird in Regionen in Mittel- und Südamerika angebaut, in denen die Vulkanböden einen höheren Cadmiumgehalt aufweisen als z.B. in Afrika. Unser Schokoladenhersteller ist sich dieser Problematik bewusst und führt regelmäßige Kontrollen durch, um sicherzustellen, dass nur Schokolade auf den Markt kommt, die die vorgeschriebenen Grenzwerte deutlich unterschreitet. [2]


Ich liebe Schokolade – wie schaffe ich es nur, davon nicht zuzunehmen?

Schokolade ist im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung nichts Schlechtes und Schädliches. [3]

Achte darauf, in welchen Situationen Du dazu neigst, zur Schokolade zu greifen und was die Motivation dahinter ist. Wer aus einem seelischen Ungleichgewicht heraus zur Schokolade greift, kann leicht die Kontrolle über sein Essverhalten verlieren und dann zunehmen. Danach fühlt man sich auch nicht unbedingt besser, macht sich selbst Vorwürfe und greift aus Frust wieder zur Schokolade. Ein Teufelskreis entsteht. Es ist ein großer Unterschied, ob Du dir vom Kopf her denkst, dass Du Schokolade brauchst, oder der Körperinstinkt ein Bedürfnis nach Schokolade anmeldet. In letzterem Falle kannst und solltest Du dem ohne schlechtes Gewissen auch Rechnung tragen und die Intelligenz Deines Körpers anerkennen, denn dann ist die Wahrscheinlichkeit zuzunehmen auch gering. Grundsätzlich ist natürlich sportliche Betätigung und viel Bewegung das beste Mittel gegen Gewichtszunahme. Also: viel bewegen, ehrlich zu Dir selbst sein und bewusst genießen!

Ganz wichtig: Gute Schokolade ist viel zu wertvoll, um „nebenher“ gegessen zu werden, z.B. beim Fernsehen! Am besten lässt Du die Tüte im Schrank und nimmst nur ein Stückchen für den echten Genuss!


Wie lange dauert die Lieferung?

Wenn Du bis 11 Uhr vormittags bei uns bestellst (Mo-Fr), versenden wir noch am selben Tag. Grundsätzlich liefern wir so schnell wir können; wer wartet schon gerne auf seine Schokolade? Sollte mal eine Schokoladen-Sorte nicht lieferbar sein oder eine andere Verzögerung auftreten, melden wir uns natürlich!


Könnt ihr verhindern, dass meine Schokolade bei sommerlichen Temperaturen geschmolzen bei mir ankommt?

Wir halten das Risiko gering, indem wir die Ware sorgfältiger und luftdicht in doppelte Kartons verpacken. Ab Temperaturen von 25°C machen wir meistens eine Lieferpause und warten, bis es sich wieder abgekühlt hat. Selbstverständlich informieren wir Dich darüber. Auf Deinen ausdrücklichen Wunsch hin versenden wir die Ware auch bei höheren Temperaturen, allerdings haften wir dann nicht mehr für eventuelle Schäden. Freitags versenden wir im Sommer oft nicht mit DPD, da die Ware über das Wochenende in einem Depot liegt, in welchem keine Klimaanlage zur Kühlung vorhanden ist und die Schokolade dann leider schnell geschmolzen ist.


    [1] http://www.theobroma-cacao.de/wissen/wirtschaft/kakaoanbau/fairer-handel/
    [2] Lt. Information des Herstellers
    [3] http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Kann-Schokolade-gesund-sein-200219.html
Nach oben